Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter April 2014

Auf in die 3. Dimension!

  ,

Kurz nachdem wir vor 2 Jahren unser neues SONNOS-Logo haben neu entwerfen lassen, hat sich das kleine rote Dreieck in meiner Innenwelt in Bewegung gesetzt. Ich habe den unterschiedlichen Bildern oft staunend zugeschaut, ohne zu verstehen, was meine Intuition mir damit sagen wollte. Aus Erfahrung wusste ich: Nicht grübeln, einfach laufen lassen.

Als wesentlicher Bestandteil unseres visuellen Erscheinungsbildes und Träger der SONNOS Identität hatte es mir bestimmt eine Menge zu sagen. Irgendwie ahnte ich, dass mein Projekt I REMEMBER, dass mich zu dieser Zeit gerade bis zum Äußersten forderte, eine gute Vorbereitung war. Ich brauchte noch Zeit, damit sich aus den inneren Bildern Impulse formen konnten. Kaum hatte ich mein Erinnerungsprojekt abgeschlossen, war die Idee da: Ich sah mich mit dem kleinen roten Dach in meinen Händen. Christiane war begeistert von der Idee. Sie hatte aus nächster Nähe miterlebt, wie mein Projekt mich regelmäßig mit kleinen Transformationsschüben versorgte.

Es dauerte nicht lange und wir hielten unser kleines rotes Dach in 2-facher Ausführung in unseren Händen. Und jetzt? Ich hatte ein Deja-vu. Ich hörte mich innerlich die gleichen Fragen stellen, wie ich es anfänglich bei meinem Projekt getan habe. Fragen, die alles andere als hilfreich waren. Wie beginnen wir? Wann fangen wir am Besten an?..... Zum Glück konnte ich schnell das Stoppschild setzen. Diese Stimme hatte keine Ahnung. Es ging um Körperimpulse und nicht um einen Plan im Kopf.

Einige Tage später - wir waren im Seminar und saßen gerade beim Mittagessen im Hotel Heinz. Ich stellte spontan den roten Winkel auf den Tisch... und es ging los. Wie das Leben dann manchmal so spielt, der Akku der Kamera war nach zwei Bildern leer. Egal, wir hatten noch zwei Smartphones in der Tasche. Es ging nicht um Perfektion, es ging um Impulse. Einmal angefangen waren wir nicht mehr zu bremsen. Die Freude hatte uns ergriffen. Zu Zweit waren wir kraftvoll genug der Begeisterungsspur zu folgen und die Stimme der Begrenzung zu ignorieren. Die Wünschelrutte führte uns quer durch die Anlage unseres Seminarhotels bis zu den neuen Mitarbeitern. Die westfälischen Fuchsschafe, eine alte fast ausgestorbene Schafsrasse, kümmern sich seit kurzem um die Pflege der Grünlagen des Hotels. Unsere Mittagspause war zu Ende und die Akkus unserer Iphones brauchten eine Steckdose.

Die ersten Schritte in die 3. Dimension waren getan. Jetzt bloß keine Erwartungen haben! Das ist die sicherste Methode, dass wir unsere Körperimpulse nicht mehr wahrnehmen. Zum Glück ist meine Neugier größer. Ich will doch erleben, wohin unser Zeichen uns führt. Bestimmt werden wir an der ein oder anderen Stelle von unseren Erfahrungen berichten. Wann? Das weiß nur die Zeit. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine entspannte Zeit.

Bis zum nächsten Mal

Birgit-Rita Reifferscheidt




Gefällt mir
 

Aktuelle Termine

Seminar, 01.05.- 04.05.2014

Seminar, 28.08.- 31.08.2014

Seminar, 06.11.- 09.11.2014

Neues im Blog

25.03.2014

Komplexität braucht das weibliche Prinzip
17.02.2014



SONNOS Facebook

DAS FLÜSSIGE ICH Scoop.it

SONNOS Blog
 
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

SONNOS - Vertrauen formt Veränderung
Reifferscheidt+Windhausen GbR
Erasmusstr. 15, D - 40223 Düsseldorf
+49-211-22962728 
info@sonnos.net